mama, papa, Liebe Eltern, werte Erziehungsberechtigte!

Hier möchte ich mich als Schullaufbahnberater und BO-Lehrer Ihres Kindes besonders an Sie wenden.

 

Ein schwieriger Abschnitt liegt vor Ihrem Kind, eine sehr schwierige Entscheidung gilt es zu treffen.

Wie ging es uns damals, bei unserer Schul- bzw. Berufswahl? Ich behaupte jetzt einfach einmal, dass

wir es leichter hatten. Weniger Auswahl, weniger medialer Einfluss, weniger Angstmacherei vor einer

ungewissen Zukunft. Es liegt ja auch schon Jahrzehnte zurück!

 

Jugendliche müssen Antworten auf schwierige Fragen finden - haben dabei ganz andere Sorgen:

+ Will ich überhaupt weiter in die Schule gehen - drei, vier oder mehr Jahre?

+ Wenn ja, welche Schule passt zu mir, bringt mich meinem Element näher?

+ Wo gibt es diese Schule? Muss ich in ein Internat oder täglich weit pendeln?

+ Welche Berufe kann ich nach einer solchen Schule überhaupt ausüben?

+ Gibt es für meine Ausbildung überhaupt einen Arbeitsplatz in näherer Umgebung?

+ Verdiene ich da auch einmal so viel, um damit meine Zukunft zu gestalten?

+ Bin ich auf die Herausforderungen der Zukunft mit dieser Ausbildung vorbereitet?

+ Brauche  ich nach dieser Schule noch eine zusätzliche Ausbildung, ein Studium?

+ Sind meine Eltern auch in der Lage, mich so lange Zeit finanziell zu unterstützen?

+ Wäre es nicht besser eine Lehre, also Berufsausbildung zu beginnen?

+ Kann ich nach erfolgter Lehrausbildung nicht auch noch eine Matura machen?

+ ...

 

Im BO-Unterricht versuchen wir zumindest ansatzweise auf all diese Fragen - es gäbe ja

noch viele - eine für Ihr Kind zufriedenstellende Antwort zu finden. Dazu ist aber auch

Ihre Mithilfe nötig. Sie kennen Ihr Kind am besten, können es entsprechend unterstützen:

+ sprechen Sie mit Ihrem Kind - Hobbys, Interessen, Lieblingsfächer;

+ arbeiten Sie mit ihm Online-Interessenstest durch - finden Sie in der Navigation unter "online";

+ überlegen Sie mit Ihrem Kind den Platz für die Berufspraktischen Tage;

+ besuchen Sie Beratungsstellen, Vorträge - AK, AMS, WK, WIFI (siehe "online");

+ besuchen Sie Schulen am "Tag der offenen Tür" - Termine stehen hier und auf den Schulhomepages;

+ vermeiden Sie negative Äußerungen, negative Berichterstattung über Schule und Beruf;

+ zeigen Sie einfach Interesse an allem, was Ihr Kind äußert, erscheint es oft auch als Träumerei;

 

Haben Sie ein besonderes Anliegen, wünschen Sie sich zusätzliche Informationen, melden sie sich

zu einem ausführlichen Gespräch mit mir an. Eine erste Kontakaufnahme kann über das Formluar

dieser Seite - Navigation "melden" - erfolgen. Ein darauffolgendes persönliches Treffen ist allerdings

unumgänglich. Ein Gespräch kann im Beisein Ihres Kindes oder ohne Ihr Kind erfolgen. Ihr Kind soll

aber das Gefühl haben, dass "mit ihm" und nicht "über es" gesprochen wird.